Das Schulhaussanierungskonzept 2009 konnte erfolgreich mit der Fertigstellung des 1. Bauabschnitts, die energetischen Sanierungsmaßnahmen an der St. Anton-Schule, beendet werden. Insbesondere wurde hier der Turnhallen- und Verwaltungstrakt mit neuen wärmegedämmten Kunststoff-Fenstern mit Isolierverglasung ausgestattet sowie die Fassade mit einem 16 cm dicken Vollwärmeschutz-Putzverbundsystem saniert. Die Investitionskosten an der Grundschule St. Anton betrugen 80.000,- Euro. Für das gesamte Schulhaussanierungskonzept und den baulichen Unterhalt der Schulgebäude wurden im Jahr 2009 gesamt ca. 1,8 Mio. Euro investiert. Hinzu kommen Energiekosten in Höhe von weiteren 900.000,- Euro. Weitere Maßnahmen folgen.

Grundschule Grubweg: Hier wurden 470 m² der Dachfläche des Südtrakts neu eingedeckt. Ebenfalls wurden die Sonnenschutzbalkone betonsaniert. Weiter wurden die Klassenzimmertüren bzw. – schränke sowie auch die Fußböden in den Lehrerzimmern und im Verwaltungsbereich saniert. Die Eingangshalle sowie die Flure wurden mit einem neuen Farbkonzept umgestaltet. Der Schwimmbadbereich der Grundschule Grubweg erhielt Verbesserungen durch einen Notausgang in der Schwimmhalle, einer Teilsanierung der Schwimmbecken-Überlaufrinne und durch den Einbau stärkerer Umwälzpumpen für eine bessere Wasserumwälzung.

Grundschule Hacklberg: An dieser Schule wurden die WC-Anlagen im 1. Obergeschoss saniert, sowie der Innenanstrich erneuert.

Grundschule Haidenhof: Die Alufenster erhielten neue Gummidichtungen. Außerdem wurde im Treppenhaus im Untergeschoss ein Stuhllager eingebaut, ein Büro mit einem neuen Fenster mit Sonnenschutz ausgestattet, die Treppenhandläufe saniert, die Klassenzimmer neu gestrichen und zum Teil auch neue Fußböden verlegt.

Hans-Carossa-Schule Heining: Im Untergeschoss des Klassenzimmertraktes wurden im Flur-Bereich neue Alu-Fenster eingebaut, sowie einige Wände und der Fußboden saniert. Der Pausenhof wurde in einem 1. Bauabschnitt grundlegend naturnah umgestaltet.

Innstadtschule: Die Innstadtschule erhielt ein neues Sonnenschutzsegel und zum Teil neue Fensterbänke in den Klassenzimmern.

Grund- und Hauptschule Neustift: Der Aula-Trakt erhielt einen neuen Dachstuhl mit Blecheindeckung.

Grund- und Hauptschule St.Nikola: Die Schulküche und der Lehr-Speisesaal erhielten einen neuen, gegen aufsteigende Feuchtigkeit isolierten und wärmegedämmten Fußbodenaufbau.

Altstadt Grundschule: Hier wurden die WC-Anlagen im 1. Obergeschoss modernisiert.

Staatliche Realschule und Wirtschaftsschule: Der letzte Bauabschnitt der PCB-Sanierung wurde hier fertig gestellt sowie eine Sanierung der Flachdächer bei den Vorbauten vorgenommen.

Dreifachturnhalle: In der Dreifachturnhalle wurde ein neuer Verteilerkasten mit FI-Schalter installiert.

Gymnasium Leopoldinum: Das Untergeschoss wurde für Kunsterziehung und Photolabor ausgebaut und mit einer Fluchtwegtreppe – Untergeschoss zum Erdgeschoss – ausgestattet. Der Seminarbereich wurde mit einer Akustikdecke, neuen Fußböden sowie mit neuen WC-Anlagen verbessert. Ebenfalls wurde eine Bemusterung der Akustikmaßnahmen vorgenommen, der Sockelputz im Innenhof erneuert und im Rahmen des Konjunkturpakets II 25 neue Eichenholz- Verbundfenster für die energetische Sanierung eingebaut.

Adalbert-Stifter-Gymnasium: Auch hier wurden die WC-Anlagen im 1. Obergeschoss saniert, sowie die Innenanstriche in den Klassenzimmern erneuert. Außerdem wurde die Westfassade mit neuen Alu-Fenstern, Sonnenschutzmarkisen und einem neuen Fassadenanstrich versehen.

FOS/BOS Heiliggeistgasse und Auerbach: Bei dem Schulgebäude in der Heiliggeistgasse wurde durch das Anbringen von zusätzlichen Schneefangvorrichtungen auf den Dächern ein Schutz für parkende Autos vor herunter fallenden Eiszapfen angebracht. Eine Aufwertung fand des Weiteren auch statt durch den Einbau eines Stuhllagers vor dem Treppenhaus und der Erneuerung der Türschließer an den Brandschutztüren. Im Gebäude der FOS/BOS Auerbach wurden ebenfalls die Dächer mit Schneefangeinrichtungen ergänzt und Brandabschnittstüren zwischen Neu- und Altbau verbaut. Eine energe- tische Sanierung fand auch hier in den Bereichen Treppenhaus West und Pausenverkaufshalle statt.

Sonderpädagogisches Förderzentrum: Hier wurde der Pausenhof fertig gestellt.

PTA-Schule. Die Erneuerung der Dacheindeckung mit ca. 60.000,- Euro wurde vergeben und soll, sobald es die Witterung erlaubt, ausgeführt werden.

Die geleisteten Maßnahmen werden selbstverständlich auch in diesem Jahr im Rahmen des Schulhaussanierungskonzepts 2010 erweitert. Hierfür werden Investitionskosten in Höhe von ca. 1,7 Mio. Euro sowie weitere 1,5 Mio. Euro, im Rahmen des Konjunkturpaketes II für die Generalsanierung der Volksschule Neustift (Bauabschnitt 1) und die energetische Sanierung der Fenster im Gymnasium Leopoldinum, zur Verfügung gestellt. Im Laufe des Jahres wird an folgenden Schulen saniert und umgebaut:

Grundschule St. Anton: Der Eingangsbereich und die Verwaltung bekommen einen neuen Innenanstrich. Ebenso die Turnhalle, welche auch mit einer Akustikwandverkleidung verbessert wird. Auch werden die Fußböden erneuert (1. Bauabschnitt), die Beleuchtung im Eingangs- und Flurbereich verbessert und die WC-Anlagen im Kinderhort saniert.

Ehemalige Grundschule Grubweg an der Schulbergstraße: Die Turnhalle der ehemaligen Grundschule Grubweg wird saniert (1. Bauabschnitt).

Grundschule Grubweg, Lusenweg: Die 2009 begonnene Betonsanierung der Sonnenschutzbalkone sowie die Erneuerung der Klassenzimmertüren und –schränke werden weitergeführt (2. Bauabschnitt). Außerdem werden die Fassadenflächen gereinigt, die Dachdeckung des Verwaltungstrakts erneuert, die Bänke im Schwimmbad saniert und der Boden in der Turnhalle repariert.

Grundschule Hacklberg: Hier ist geplant, die Turnhalle und den Sportplatz zu sanieren (1. Bauabschnitt).

Grundschule Haidenhof: In der Grundschule Haidenhof wird die Glasfassade in der Eingangshalle abgedichtet sowie die abgehängten Decken in den Fluren, die Lichtkuppeln und die Außenfassaden gereinigt.

Hans-Carossa-Schule Heining: Der 2. Bauabschnitt „naturnahe Gestaltung des Pausenhofs“ mit mehr Aufenthaltsqualität für die Kinder wird begonnen. Weitere Verbesserungsmaßnahmen wie die Erneuerung der Zaunanlage sowie Innenanstriche in den Klassenzimmern sind ebenso geplant.

Innstadtschule: In der Innstadtschule werden Innenanstriche und Fußbodenreparaturen durchgeführt.

Grund- und Hauptschule Neustift:Hier findet eine Generalsanierung des Eingangs- und Aula-Bereichs durch den Einbau neuer Fenster und einer Vollwärmeschutz-Fassade statt. Außerdem werden Verbesserungen durch neue Heizungs- und Elektroinstallationen, neue Fußböden und Akustikdecken sowie einer neuen Windfanganlage erzielt. Im Rahmen des Konjunkturpakets II werden neue Fenster mit Sonnenschutz im Klassenzimmertrakt eingebaut.

Grund- und Hauptschule St. Nikola: An diesem Schulgebäude werden Innenanstricharbeiten sowie die Sanierung der Fußböden in den Fluren durchgeführt.

Altstadt Grundschule: Im Gebäude der Altstadtgrundschule werden die Heizungsrohre im Untergeschoss isoliert.

Staatliche Realschule und Wirtschaftsschule: Hier erfolgen umfangreiche Betonsanierungen der Vorbauten (Hausmeister) und im Au- ßenbereich.

Dreifachturnhalle: Bei der Dreifachturnhalle werden Umkleide- und Nassbereiche repariert.

Gymnasium Leopoldinum: Das Gymnasium Leopoldinum wird im Rahmen des Konjunkturpaketes II durch den Einbau neuer Eichenholz-Verbundfenster mit 3 Scheiben-Isolierverglasung energetisch saniert. Ebenfalls wird die Fassade des Neubaus im Innenhof neu gestrichen sowie der 2. Bauabschnitt der Akustikmaßnahmen begonnen. Des Weiteren wird eine Rundsprechanlage und EDV-Verkabelungen installiert.

Adalbert Stifter Gymnasium: Im Adalbert Stifter Gymnasium sind die Maßnahmen Sanierung der Außenfassade (mit Eingangsbereich) zur Innstraße, Erneuerung des Dachs der Schulbibliothek, Brandschutzabschlüsse, Reparatur der Fenster und Sonnenschutz und Malerarbeiten in den Klassenzimmern geplant.

FOS/BOS Heiliggeistgasse und Auerbach: Das Schulgebäude in der Heiliggeistgasse bekommt einen 2. Fluchtweg im Lehrerzimmer. Außerdem werden Brandschutzauflagen umgesetzt, Innenanstricharbeiten erledigt sowie die Elektroinstallation repariert. Im Gebäude der FOS/BOS Auerbach wird eine Fluchttreppe an der Außenfassade des Klassenzimmertraktes errichtet sowie der 2. Bauabschnitt des Einbaus von Brandabschnittstüren zwischen Neu- und Altbau begonnen. Neben diversen Innenanstricharbeiten ist ebenfalls noch die Erneuerung des Fußbodens in der Turnhalle geplant.

Sonderpädagogisches Förderzentrum: Hier erfolgen Reparaturen an den Sanitärinstallationen (Abläufe) der WC-Anlagen.

PTA-Schule: Die Geschossdecke wird wärmegedämmt.

Musikschule Hals: Bei diesem Gebäude erfolgen diverse Innenanstriche.

Anmerkung der Redaktion:  Die Information des geplanten  2. Fluchtweges im Lehrerzimmer der FOS/BOS in der Heiliggeistgasse  regte uns sehr zum Nachdenken an und lässt uns einen besonders angenehmen Aufenthalt im Lehrerzimmer fürs neue Jahr wünschen, ohne die „Flucht“, vor was auch immer, ergreifen zu müssen.