Seit Mai 2009 läuft das Lärmsanierungsprogramm an kommunalen Straßen für die Bereiche Innstadt und Innstraße. Dabei wird der Einbau von Schallschutzfenstern mit einem Fördersatz von 90 % bezuschusst. Insgesamt stehen 1,6 Mio. Euro zur Verfügung. Bislang haben 65 Eigentümer vom Angebot Gebrauch gemacht und Förderanträge gestellt.

Da mittlerweile absehbar ist, dass die Fördermittel allein für die Bereiche Innstadt und Innstraße nicht ausgeschöpft werden, hat die Regierung von Niederbayern grünes Licht für die Lärmsanierung
des Bereichs Neuburger Straße bis Leonhard-Paminger-Straße gegeben. Sämtliche Hauseigentümer werden deshalb automatisch in den nächsten Tagen vom Umweltamt der Stadt Passau schriftlich über die Fördermodalitäten informiert. Die Fördervoraussetzungen sind identisch mit den Vorgaben für die Innstadt und die Innstraße. Der Fördersatz beträgt 90 % der förderfähigen Baukosten bei einem maximalen Zuschuss von 5.000 € pro Wohnung.